Entwurmung

Die Entwurmung

Entwurmungsempfehlung beim HUND (nach ESCCAP Standard):
Ihr Tier sollte 4 bis 12 x pro Jahr entwurmt werden – je nach Infektionsdruck.

Eine monatlich Entwurmung beim Hund ist dann empfohlen:

  • wenn Sie die Sicherheit möchten, dass Ihr Tier wurmfrei ist und Sie nicht anstecken kann. Die ist nur bei einer monatlichen Entwurmung garantiert.
  • wenn ihr Hund freien Auslauf ohne Aufsicht hat oder Aas, rohes Fleisch oder Beutetiere
    frisst.
  • lebt Ihr Hund mit kleinen Kindern oder immungeschwächten Personen zusammen oder
    wird er z.B. als Therapiehund/Rettungshund/Polizeihund/Jagdhund eingesetzt, dann braucht es
    eine monatliche Entwurmung.
  • während Auslandreisen (und bis 4 Wochen nach Ihrer Rückkehr) empfehlen wir ebenfalls
    eine monatliche Entwurmungskur.

In Fällen, wo der Hund freien Auslauf nur mit Aufsicht hat und kaum Kontakt zu Artgenossen und keine Beutetiere, Aas oder rohes Fleisch isst, ist das Infektionsrisiko geringer. Hier helfen auch weniger häufige Massnahmen, um Tier und Mensch zu schützen. Welches Intervall Sie hier wählen, ist eine idividuelle Entscheidung. Studien haben aber gezeigt, dass 4 Entwurmungen pro Jahr nicht unterschritten werden sollen.

Entwurmungsempfehlung bei der KATZE (nach ESCCAP Standard):
Bei der Katze besteht der Hauptunterschied, ob sie eine Freigängerin ist oder eine reine Wohnungskatze. Bleibt Ihre Katze in der Wohnung und fängt dort keine Nager, reicht eine Entwurmung pro Jahr. Hat Ihre Katze freien Auslauf, braucht sie mindestens 4x pro Jahr eine Entwurmungskur. Bei mittlerem bis grossem Jagderfolg, empfehlen wir sogar 12x pro Jahr.

Wie kann ich mein Tier entwurmen?
Wir haben verschiedene Produkte, um Ihr Vierbeiner zu entwurmen. Verfügbar als Tabletten, Kautablette, Paste oder Spot-On – zusammen finden wir heraus, welches das beste Produkt für Ihr Tier ist.

Fragebogen-Test:
Hier können Sie testen, wie oft Sie Ihr Tier entwurmen sollen: http://www.esccap.ch/site/testen-sie-hier-wie-oft-muss-ich-mein-tier-entwurmen/

Alternativen?
Ist eine Wurmkur nicht gewünscht, kann alternativ eine Kotuntersuchung vorgenommen werden. Diese müssen dann ebenso häufig wie die Entwurmung durchgeführt werden. Dazu müssen Sie den Kot Ihres Tiere auf drei aufeinanderfolgende Tage sammeln und uns vorbeibringen. Die Kosten sind vergleichbar.

 

Gerne berät Sie unser Praxisteam über Entwurmungsschemata bei Welpen, trächtigen und laktierenden Tieren.